Muay Thai Boxen

Thailändisches Boxen · Muay Thai Boran · K1


Muay Thai ist eine alte Kriegskunst welche teilweise von den Thronfolgern der thailändischen Herrscher erlernt werden mussten um Charakterstärke, Willen, Mut und Durchsetzungsfähigkeit der zukünftigen Prinzen und Könige zu schulen. Die besten Kämpfer des Landes wurden als oberste Offiziere und Leibgarde des Königs berufen. Es gibt Berichte von vielen legendären Nak Muay Champ (Thai Box Champions) welche in Wettkampfvergleichen mit anderen Kampfstilen haushoch überlegen waren und sind.

Im Muay Thai Boran (Boran = alt, also traditionelles Muay Thai) werden traditionell die neun Waffen benutzt: Fäuste (Mahd), Ellenbögen (Sok), Füße (Tao), die Knie (Kao) und der Kopf (Hua - im Wettkampf als Schlagwaffe nicht erlaubt, nur als Hebel).

Muay Thai hat eine sehr lange Geschichte und Tradition.

Muay Thai ist in Thailand Nationalsport und die Thais sind sehr stolz auf Ihre Kampfkunst, da Sie unter anderem der Grund war, dass Thailand niemals von fremden Mächten beherrscht wurde, wie so viele anderen asiatischen Staaten im Laufe der Geschichte.

Muay Thai ist eine äußerst effektive Form, um sowohl sich selbst zu verteidigen, fit zu werden/zu bleiben, als auch Reflexe und Koordinationsfähigkeit zu steigern.

Man muss nicht in den "Ring" steigen um Muay Thai zu erlernen, es wird allerdings die Erfahrung bereichern.

Ob im Training, oder im Ring wird der Kämpfer stets gefordert, wodurch die eigenen körperlichen und mentalen Grenzen Stück für Stück erweitert werden.


Trainingszeiten
Montags und Mittwochs 20:00 Uhr
Freitags 17:30 Uhr

Monatsbeitrag
45,- Euro / Schüler-Studenten 39,- Euro

Zehnerkarte
65,- Euro