Wing Chun Kung Fu

Lo Man Kam Wing Chun


Die Mönche aus den Shao Lin Klöstern beschäftigten sich seit Jahrhunderten mit der Entwicklung von Techniken und Trainingsmethoden, mit denen es möglich ist körperlich größere und stärkere Gegner zu bezwingen. Da das "urchinesische" Volk Chinas fremd beherrscht war und das Erlernen des Kämpfens durch die mandschurische Regierung verboten wurde, mussten diese Kampfsysteme in Geheimbünden weitergetragen werden. In diesen verborgenen Kreisen ist das vielen Stilen überlegene Wing Chun Kuen entstanden. Es entstand auf der höchsten Entwicklungsstufe der Kampfkünste des Shao Lin Stils und verzichtet auf spektakuläre und akrobatische Techniken, welche ja häufig in verschiedenen Kampfsport Shows demonstriert werden.

Wing Chun ist direkt und benutzt nur kurze, schnelle und ökonomische Bewegungen. Es ist also in jedem Alter und unter jeder körperlicher Voraussetzung erlernbar.

Sie lernen in kurzer Zeit ihren Körper von einer neuen Seite kennen und steigern Ihre Kondition, Körperkraft, sowie Ihre Schnelligkeit und Reflexe. Durch ein durchdachtes Trainingssystem ist es jederzeit möglich in eine Gruppe einzusteigen und durch das Training mit Fortgeschrittenen schnelle Trainingserfolge zu erzielen.

Mit Großmeister Lo Man Kam, dem Neffen und ehemaligen Privatschüler des 1972 verstorbenen Yip Man (unter anderem Lehrer von Bruce Lee), auf den sich alle Wing Chun Schulen und Interpretatoren dieses Stils in Ihrem Stammbaum berufen, sitzt die Lo Man Kam Association an einer Quelle des Wissens über diese Kampfkunst.

Mehrmals im Jahr finden in Marburg, Gießen oder Frankfurt Lehrgänge mit Großmeister Lo Man Kam statt, die sowohl Anfängern als auch Könnern etwas zu bieten haben.


Trainingszeiten
Montags und Mittwochs 18:15 Uhr
Freitags 18:00 Uhr

Monatsbeitrag
45,- Euro / Schüler-Studenten 39,- Euro

Zehnerkarte
65,- Euro